Islandhunde "frá Kerlingarfjöll"0
0
00
K-Wurf 2/2015

Freyja-Fjona fra Kerlingarfjöll x Solfaxa´s Vaskur Kjarni 

 

Offizielles Begrüssungsfoto nach der Geburt! Pedigree siehe unten...

 

29.4.2015:

Als Erstes ging unser Kjarni! Christina und Nino konnten wirklich keine Minute länger warten, um ihren kleinen Mann eeeeendlich mit nach Hause zu nehmen!

 

Mit Kári wird aus dem Einzelhund ein kleines Minirudel!

 

Die Wartezeit war wirklich lang, alles Gute mit dem kleinen Kinni!

 

Die pfiffige Klara bekommt souveräne Besitzer, wir wünschen Euch alles Gute!

 

We were proud to have such an dog expert in our house! Thank you Scotti for sharing your time with us and we wish all the best with little Kanina...

 

26.4.2015: 

Bereit, um ins neue Heim umzuziehen....

Klara, Kanina, Kári, Kinni und Kjarni!

Macht´s gut meine kleinen Fjonakinder, alles Gute im neuen Zuhause!

 

 

 

25.4.2015: Die freudige Erwartung der neuen Hundeeltern ist deutlich spürbar! Zu lang ist jetzt jeder Tag, der Wartezeit, bis das lang ersehnte Hundekind endlich mit nach Hause darf.

Wir sind da nicht ganz so sehnsüchtig, denn es bedeutet ja wieder mal Abschied nehmen. Abschied von einem besonderen Wurf, bzw. von zwei Würfen. Es war eine überaus unterhaltsame Welpenzeit, denn wir hatten besondere Freude die unterschiedlichen Altersstufen im gemeinsamen Miteinander zu beobachten.

Ich habe hier Bilder vom Zusammensein der K´s und L´s zusammengestellt....

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser besonderer Besuch aus USA, Isa´s Züchterin besucht uns!

 

21.4.2015: Unsere K´s haben endlich ihre Namen bekommen und wir stellen vor:

 

Klara-Alspora

 

Kanina-Alspora

 

Kinni

 

Kjarni-Alspori

 

Kári

 

20.4.2015: Die siebte und achte Woche ist noch vollgepackt mit vielen Lernerlebnissen für unsere Welpen! Einen Ausflug, so wie hier, haben sie schon einige freudig mitgemacht! Aber am Schönsten finde ich es hier auf unserem Outdoor-Spielplatz! Zwei Würfe gleichzeitig aufzuziehen ist einfach so unglaublich zu verfolgen. In meiner Vorstellung kam alles vor, aber das es so prima klappen würde, damit habe ich nicht gerechnet. Die Mütter sind zusammen so entspannt und hier kommt kein Hundekind zu kurz! Gemeinsames Rücksicht nehmen und voneinander Lernen klappte richtig prima. Es ist sicher mehr Arbeit, aber ganz sicher ist es doppelte Freude!!!

 

 

 

 

 

 

 

 

9.4.2015: Am Ende der sechsten Woche ist eigentlich alles da, was ein Hundekind fürs Leben braucht. Nur ein bisschen Sozialverhalten muss mein Rudel noch festigen! Man klaut einem erwachsenen Hund nicht sein Spielzeug und frontal auf die Großmutter stürmt man auch nicht zu. Aber dafür bleiben die Welpen ja auch noch zwei Wochen hier. Fjona hat soweit abgestillt und kriegt so langsam ihre Rippen auch wieder fülliger, dafür spielt sie jetzt intensiv mit ihren Kindern und fängt auch (leider) wieder an ihr Futter vorzuwürgen. Und interessant.... nebenan wohnen ja noch kleinere Hundekinder! Davon so schnell wie möglich Bilder...

 

Hündin 2

 

Rüde 3

 

Rüde 1

 

Rüde 2

 

Hündin 1

 

Rüde 1

 

Hündin 1

 

26.3.2015: Unsere K´s sind vier Wochen alt und richtig süsse Hundekinder geworden! Sie werden täglich aktiver und das Hunderepertoire wird ausprobiert, was das Zeug hält. Absolut niedlich sind sie und haben unser Herz bereits erobert! Das Zufüttern von eingeweichtem Welpenfutter vertragen sie gut und die erste Wurmkur ist auch ohne Auffälligkeiten verdaut.

 

Rüde 1, eine Kopie von Onkel Fáni

 

Hündin 1

 

Rüde 1

 

Rüde 3, genau so sah Fjona damals aus!  

 

Hündin 2

 

Hündin 1

 

 

 

Hündin 2

 

Rüde 1

 

Die beiden Mädchen!

 

12.3.2015: Zwei Wochen K-Wurf sind wie im Flug vergangen! Die Welpen sind fit und haben alle ihre Geburtsgewichte weit mehr wie verdoppelt. Es hat sich sowas wie ein Rhythmus eingestellt, Fjona liegt nicht mehr ständig in der Kiste und ist wieder an ihrer Umwelt interessiert. Sie geht mit uns spazieren und liegt auch zwischen dem Füttern und Pflegen ihrer Kinder im Wohnzimmer herum. Die anderen Hund durften sogar ihre Kinder schon begrüssen, Fjona war da erstaunlich entspannt.

Ja, alle Welpen haben die Äuglein auf, mit dem Sehen das muss sich noch entwickeln. Auch die Naht in den Ohren beginnt sich zu lösen. An der Zahnleiste sieht man nun kleine Knubbel, wo nächste Woche die Zähne durchbrechen. Ab jetzt werden sie immer niedlicher....

Hier nun Bilder von heute, mal als Collage zusammengestellt!

 

5.3.2015: Eine Woche ist Fjona nun im Mutterschutz und meistert ihre Aufgabe ganz souverän, wie wir es auch von ihrer Mutter Kylja und ihrer Halbschwester Lovis kennen. Die Welpen sind satt und zufrieden, immer gut geputzt, damit sie sich versäubern können. Die Gewichte sind fast verdoppelt, da fehlen nur ein paar Gramm. Hier sind die ersten Einzelbilder, die nächsten gibt es dann mit offenen Äuglein...

 

Hündin 1, 300g, doppelte Krallen an allen vier Beinen

 

Rüde 1, 300g, hinten doppelte Krallen

 

Rüde 2, 320g, doppelte Krallen an allen vier Beinen

 

Hündin 2, 320g, doppelte Krallen an allen vier Beinen

 

Rüde 3, 330g, doppelte Krallen hinten

 

26.2.2015: ENDLICH!!! So lange haben wir noch nie auf einen Wurf gewartet. Heute war rechnerisch der 68.Tag der Trächtigkeit und wir waren mittlerweile mehr wie angespannt, ob noch alles seinen natürlichen Weg finden würde. Gestern kündigte sich die Geburt dann durch den Abfall der Körpertemperatur an, aber wir hatten trotzdem noch eine ruhige Nacht. Fjona hat zwar bisschen gehechelt, das wars aber. Heute vormittag ging sie dann direkt in die Austreibungsphase, Donnerwetter, nun ging es schnell. Innerhalb von zwei Stunden hat sie fünf gesunde und völlig normal entwickelte Welpen auf die Welt geschoben. Und sowas von ruhig und abgeklärt. Ganz entspannt hat sie gelegen und jeder Welpe kam eingepackt und komplett mit Nachgeburt auf der Welt an! Einfach toll war sie dann diese Geburt! 

Es sind zwei Hündinnen in rot und drei Rüden, einer rot/weiß und 2x creme. Gewichte von 300g bis 330g!

Alle Welpen haben doppelte Afterkrallen und eine kleine Sensation.... Drei Welpen haben doppelte Krallen auch an den Vorderläufen. Das ist beim Islandhund sehr ursprünglich und eben nur noch peripher vorhanden. Hier gleich in dreifacher Ausfertigung, das hörte ich noch nie.

So, hier nun erste Bilder aus der Geburt und von den ersten Stunden danach...

 

Fjona schaut noch ein bisschen argwöhnisch auf ihre erste Tochter

 

Innerhalb von 30 min. schon zu Dritt

 

Nr. 4, eine Hündin, schaut mal vorne sieht man die doppelten Krallen!

 

Die Wurfkiste wird komplett entkernt und frisch ausgelegt, solange müssen die Kleinen zwischenparken.

Mama Fjona erleichtert sich selber in der Zwischenzeit!

 

Die Mutterinstinkte sind erwacht und unser Flötchen umsorgt ihre Kinder liebevoll!