Islandhunde "frá Kerlingarfjöll"0
0
00
Q-Wurf 9/2017

Freyja-Fjona fra Kerlingarfjöll x Ljomi fra Kerlingarfjöll

 

Die Verwandlung vom Saugwelpen in einen interaktiven Minihund mit Ober-Niedlichkeits-Faktor vollzieht sich in der 3. Woche praktisch über Nacht! 

Meine Güte, Hilfe, sind die süüüüüß!!!

 

Q-Bragi

 

Q-Brellir

 

Q-Brimi

 

Q-Breki

 

Q-Brella

 

Q-Brenna

 

 

 

Zehn Tage sind vergangen und unsere Q´s sind enorm gewachsen! Fjona agiert routiniert und erfahren, so ist kein Mucks aus der Wurfkiste zu hören, außer kräftigen Schluckgeräuschen beim Säugen! 

Trinken, Schlafen und Wachsen und wieder von vorne.... Da war es ein leichtes, dass die Geburtsgewichte schon nach einer Woche mehr als verdoppelt waren.

Auf den neuen Fotos sieht man schon die ein oder andere offene Augenecke blinzeln. 

 

Rüde 1

 

Rüde 2, er bekommt schon deutliches braun an den Bäckchen und an den Hinterbeinen

 

Rüde 3

 

Hündin 1

 

Hündin 2

 

Rüde 4

 

 

Am Stichtag begonnen, hat Fjona die Geburt am 28.9.2017 mit sechs Welpen vollendet. Wir begrüßen vier Rüden und zwei Hündinnen mit Gewichten von 260g bis 380g. Alles ging richtig schnell diesmal! Nach dem Temperaturanstieg ist Fjona gleich in kräftige Eröffnungswehen gekommen und nur 12 Stunden später war der erste Rüde in tricolor auf der Welt. Nach zwei weiteren Rüden kamen dann die Hündinnen auf die Welt und zum Abschluß noch der schwerste Kerl mit 380g! Vom ersten bis zum sechsten waren das 2,5 Stunden! 

 

Noch mitten in der Geburt...

 

Fünf sind schon da, kommt noch was?  

 

Da sind sie! Ein buntes Sixpack!

 

 

 

Oben liegt die gescheckte Hündin

 

Rüde rot/weiß und die Hündin tri mit Fleck auf dem Kopf

 

Parken im Wäschekorb zum Säubern der kompletten Wurfkiste am Ende der Geburt

 

So geht es die nächsten Wochen.... Ran an die Zitzen! 

 

Fjona völlig routiniert! Die Züchterin nur happy, dass alles gut gelaufen ist!!!

 

Das Mädel in tri

 

Dicke doppelte Afterkrallen sehen frisch immer etwas merkwürdig aus

 

Einfach nur lieb! 

 

Der Rüde in rot/weiß

 

Kuscheln bei Mama ist sofort sehr beliebt! 

 

 

Fjona hat es sehr spannend gemacht, im Juli ist sie endlich läufig geworden. Sie hat es dann bis Tag 22 herausgezogen, bis endlich der Progesteron den Eisprung anzeigte. Als Deckpartner hatten wir den von uns gezüchteten Ljomi ausgewählt. Mit ihm haben wir einen Deckrüden in der 4. Generation. Sein Vater Einar-Fjari und sein Großvater Benny sind schon bei uns geboren, seinen Urgroßvater Skreppur haben wir aus Island importiert. Wer diese Hunde kennt, weiß, dass sie sehr typvolle Rassevertreter sind. So auch Ljomi! Ein ausdrucksvoller Rüde, der auch seine Mutter Isa nicht verleugnen kann, die wir aus den USA importiert haben. Ljomi hat sich bei seinem ersten Deckakt ganz souverän gezeigt. Wir sind nun sehr gespannt auf seine ersten Welpen....

Beide Hunde haben HD A Befunde und freie Augenuntersuchungen, Pedigree siehe unten auf dieser Seite!

 

Bei Interesse an einem Welpen aus dieser Verpaarung freuen wir uns auf eine Mail oder einen Anruf! 

 

Ljomi ist wirklich eine Mischung seiner Ahnen!